Telefonnummer:
06021/929110
Text Size

Anwalt Christof Walter: Zivilrecht in der Kanzlei Kohl & Walter

Herr Christof Walter ist in unserer Kanzlei im Zentrum von Aschaffenburg als Anwalt auf den Bereich Zivilrecht spezialisiert. Der Rechtsanwalt deckt in diesem Zuge verschiedene Themengebiete dieses Teils des Allgemeinen Privatrechts mit seiner Tätigkeit ab, von den vielfältigen Fragen der Gewährleistung und der Rückabwicklung bis hin zur wirksamen Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen. Nachstehend finden Sie einen kurzen Überblick über das komplette Spektrum. Vereinbaren Sie Ihren Termin bei Anwalt Christof Walter und besprechen Sie Ihr Anliegen aus dem Zivilrecht persönlich und ausführlich in unserer Kanzlei in Aschaffenburg.

Zivilrecht – Anwalt Christof Walter unterstützt Sie bei:

  • kaufvertraglichen und werkvertraglichen Problemen (Gewährleistung, Rückabwicklung etc.),
  • der Durchsetzung und Abwehr von Schadensersatzansprüchen, z. B. bei Vertragsverletzungen oder auch unerlaubten Handlungen,
  • dem Forderungseinzug,
  • der Durchsetzung von Eigentumsrechten,
  • sowie auch der Geltendmachung und Abwehr von Unterlassungsansprüchen.

Ihr Aschaffenburger Anwalt für Zivilrecht & andere Bereiche

Anwalt Christof Walter ist nicht ausschließlich im Zivilrecht tätig, sondern darüber hinaus bereits seit dem Jahre 2008 Fachanwalt für Familienrecht. Er berät und vertritt seine Mandanten auf diesem Gebiet, ebenso steht er als Anwalt für die Bereiche Erbrecht sowie Miet- und Wohnungseigentumsrecht zur Verfügung. Weitere Informationen zu den jeweiligen Schwerpunkten und Themengebieten von Rechtsanwalt Christof Walter und Rechtsanwalt Christian Kohl aus der Aschaffenburger Kanzlei Kohl & Walter erfahren Sie untenstehend – oder gern auch im persönlichen Gespräch.

Wir freuen uns darauf, Sie bei Ihrem individuellen Anliegen zu unterstützen – im Zivilrecht und auf allen anderen Gebieten steht das schnelle und nachhaltige Erzielen von Erfolgen im absoluten Fokus!

FAQ – Zivilrecht

Was versteht man unter Gewährleistung?

Mit der Gewährleistung bezeichnet man die Mängelhaftung des Leistungserbringers gegenüber dem Leistungsempfänger. Mit der Mängelhaftung wird der Leistungserbringer dazu verpflichtet, die vertraglich geschuldete Leistung frei von Sach- und Rechtsmängeln zu erbringen. Je nach Vertragsart – ob Kauf- oder Werksvertrag – gestaltet sich die Gewährleistungsfrist unterschiedlich. Im Regelfall beträgt sie zwei Jahre. Bei mangelhafter Leistung steht dem Leistungsempfänger grundsätzlich ein Nacherfüllungsanspruch zu. Unter bestimmten Bedingungen kann der Leistungsempfänger sogar vom Vertrag zurücktreten, den Preis mindern oder Schadensersatz verlangen.

Sind Besitz und Eigentum identisch?

Im normalen Sprachgebrauch häufig synonym verwendet, haben Besitz und Eigentum im Rechtssinn ganz unterschiedliche Bedeutungen. Nicht jeder Eigentümer einer Sache ist automatisch auch deren Besitzer und umgekehrt. Nach § 903 BGB kann der Eigentümer mit der Sache beliebig verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen. Somit verfügt der Eigentümer über ein umfassendes Herrschaftsrecht. Er kann mit der Sache beliebig verfahren. Darin besteht auch der größte Unterschied zum Besitzer. Der Besitzer ist nicht zwingend identisch mit dem Eigentümer einer Sache und verfügt nicht über das umfassende Herrschaftsrecht eines Eigentümers. Durch die Erlangung der tatsächlichen Gewalt über die Sache erwirbt man den Besitz an einer Sache. Besitzer ist derjenige, der auf die Sache zugreifen kann, weil sie sich in seinem Einflussbereich befindet. Eigentum ist dagegen das Recht an einer Sache.

Wir bitten Sie zu beachten, dass jeder zivilrechtliche Sachverhalt eine individuelle Betrachtung und spezifische Beratung erfordert. Wenden Sie sich an Ihren erfahrenen Rechtsanwalt in Aschaffenburg und vereinbaren Sie einen Beratungstermin.